Schweißen

Schweißerhelme: Schutz von Haut und Augen

Es geht heiß - und hell - her, wenn das Schweißgerät in Betrieb genommen wird. Wie überall im handwerklichen Bereich gilt darum auch hier: Safety First! Und zum Glück ist die Zeit der einhändigen Schweißarbeiten mit Handschilden als Schutz vor dem Gesicht vorbei. Heute gibt es moderne Schweißerhelme!

Wovor schützen Schweißerhelme uns?

Als Schweißen bezeichnet man das Verbinden von Metallen oder anderen Werkstoffen unter Anwendung von Wärme und/oder Druck. Dabei kommt es zu grellen Lichtbögen, Infrarot- und UV-Strahlung, was unsere Augen gefährdet. Ebenfalls entstehen für unsere Atemorgane schädliche Dämpfe und Rauch. Und schließlich sprühen beim Schweißen auch die Funken, manchmal können sogar kleine Partikel abspritzen und der Prozess strahlt viel Hitze ab. Vor alls diesen Faktoren müssen wir Kopf, Haut und Haare schützen. Diese Aufgabe übernimmt der Schweißerhelm.

Was braucht ein guter Schweißerhelm?

Da Handschilde bereits ad acta gelegt wurden, empfiehlt es sich also einen richtigen Helm zu kaufen. Damit das Schweißen nicht immer im blinden Zustand begonnen werden muss, wurden inzwischen auch Helme entwickelt, die lichtempfindlich sind und sich teilweise automatisch verdunkeln. Die Helme werden entweder mit Batterien betrieben oder via Solarenergie.

Gerade für Viel-Schweißer und Profis eignet sich die zweite Variante sehr gut, da sie immer einsatzbereit ist. Auch der Komfort ist wichtig und so sollten Faktoren wie Gewicht, Polsterung und verstellbare Größen beachtet werden. Außerdem müssen die Schweißerhelme für das jeweilige Schweißverfahren auch geeignet sein.

Automatische Abdunklung

Die neueste Innovation auf dem Markt sind die Hightech-Schweißerhelme mit automatischer Abdunklung. Sobald das Schweißen beginnt, registriert eine Fotozelle die Lichtintensität bzw. Strahlung und verdunkelt das Sichtfeld dieser Helme binnen weniger Millisekunden automatisch von selbst. Hierbei empfiehlt sich auf eine hohe Lichtempfindlichkeit und schnelle Reaktionsgeschwindigkeit zu achten.

Gute Helme sind regulierbar, sodass man den Schutz den Umständen entsprechend anpassen kann. Viele der Helme haben außerdem auch eine automatische Wiederaufhellung, wodurch die Hände immer frei bleiben und kein ständiges Hoch- und Runterklappen des Visiers bzw. der Maske nötig ist.

Schweißhelm und Brille - geht das?

Prinzipiell können auch Brillenträger mit einem Schweißerhelm ohne Probleme schweißen. Es muss beim Kauf nur darauf geachtet werden, dass die Helme fest genug am Kopf sitzen (natürlich ohne unbequem zu sein), damit keine schädlichen Gase oder gar Funken ins Innere der Maske gelangen. Helme, die als brillentauglich gelten, sind in unserem Shop entsprechend gekennzeichnet.

Unser Sortiment Schweißerhelme

Wir bieten hochwertige Schweißerhelme zum Schutz von Augen und Gesundheit. So sind Sie sowohl in Ihrem Beruf als auch bei Schweißarbeiten in Ihrer Freizeit immer bestens gewappnet! In unserem Sortiment finden Sie Schweißerhelme, die weitenverstellbar und somit für Damen oder Herren mit kleinen Köpfen geeignet sind. Außerdem führen wir Zubehör, wie zum Beispiel Kinnriemen.