Wie lange hält ein Arbeitsschutzhelm?

Zwar geht die Zahl der Kopfverletzungen am Arbeitsplatz zurück, doch noch immer sind circa 11.000 Unfälle jährlich (2011) Kopfverletzungen. Das ist ungefähr jeder zehnte Unfall. Um diese Unfälle abzuschwächen gibt es in vielen Bereichen inzwischen Helmpflicht. Die Arbeitsschutzhelme sind Teil der Arbeitsschutzkleidung und müssen bestimmte EU und DIN Normen erfüllen. Meist sind sie aus Plastik und da dieses Material spröde wird und mit einem zu alten Helm der Arbeitsschutz nicht mehr gewährleistet ist, haben sie eine bestimmte Haltbarkeit. In unserem Online-Shop finden Sie eine vielfältige Auswahl an Arbeitsschutzhelmen.

Wodurch wird die Haltbarkeit beeinflusst?

Diese Haltbarkeit des Arbeitsschutzhelms wird zum einen durch das Material beeinflusst, aus dem der Helm hergestellt wird. Hier gibt es die Unterscheidung in thermoplastische und duroplastische Kunststoffe. Helme aus thermoplastischem Kunststoff sind generell günstiger herzustellen, halten allerdings auch kürzer. Neben dem Material sind Witterungseinflüsse und Belastung zwei Faktoren, die bei der Haltbarkeit eines Arbeitsschutzhelms beachtet werden müssen. Durch starke Sonneneinstrahlung oder Hitze wird die Helmschale schneller brüchig und muss deshalb auch schneller ersetzt werden.

Slider

Beispiele für Arbeitsschutzhelme in unserem Online Shop

Bauhelm Farbe gelb
Bauhelm Farbe gelb
Helm mit Gehörschutz in verschiedenen Farben
Helm mit Gehörschutz in verschiedenen Farben
Bauhelm mit Gesichts- und Gehörschutz in versch. Farben
Bauhelm mit Gesichts- und Gehörschutz in versch. Farben

Wann wurde der Arbeitsschutzhelm produziert?

Um die verbleibende Haltbarkeitsdauer eines Schutzhelms zu beurteilen ist es nötig, das ungefähre Datum seiner Herstellung zu kennen. Deshalb müssen Arbeitsschutzhelme durch eine dauerhaft sichtbare Kennzeichnung markiert sein. Diese findet sich häufig auf der Helminnenseite und gibt neben Hersteller und Helmtyp das Jahr sowie das Quartal der Helmproduktion an.

Kategorien von Arbeitsschutzhelmen

Wie lange ist ein Arbeitsschutzhelm gültig?

Anhand dieses Zeitraumes kann man nun berechnen, wie lange der Schutzhelm gültig und damit haltbar ist. Helme aus thermoplastischen Kunststoffen sollten spätestens nach vier Jahren ersetzt werden, solche aus duroplastischem Kunststoff nach der doppelten Zeit, also nach acht Jahren. Allerdings sollte neben dieser Richtangabe auch auf die Abnutzung des Helmes geachtet werden. Wenn er bereits starken Belastungen, z.B. Sonneneinstrahlung, ausgesetzt war und das Material sichtbar spröde wird sollte man ihn unbedingt ersetzen! Ansonsten ist die Sicherheit des Helmträgers gefährdet.

Slider

Wann sollte man einen Arbeitsschutzhelm noch ersetzen?

Neben dem “Haltbarkeitsdatum” und Witterungseinflüssen gibt es noch andere Situationen, wann ein Arbeitsschutzhelm ersetzt werden sollte. Dazu gehört zum Beispiel eine starke, unvorhergesehene Belastung. Fällt der Helm herunter auf einen harten Untergrund oder erleidet er einen starken Schlag, können sich nämlich nicht sichbare Haarrisse bilden, die die Stabilität des Helms einschränken.

Quellen:

komnet.nrw.de
bgbau-medien.de
arbeitsschutz-portal.de/…/schutzhelme-sind-hightech-lebensretter.html

Schreibe einen Kommentar