Richtig sägen oder: Wie vermeide ich Fehler beim Sägen mit Maschinen?

Sägemaschinen erleichtern die Arbeit ungemein – man benötigt nur einen Bruchteil der Zeit, die man für das Sägen per Hand aufwenden müsste. Allerdings muss man hier eben auch für zwei denken – für Mensch und Maschine. Wir haben hier ein paar Tipps für die Fehlersuche, wenn es gerade mal nicht glatt läuft beim Sägen mit Maschinen.

Fehler beim Arbeiten mit Bügelsägemaschinen

  1. Wenn das Sägeblatt bricht, dann kann das verschiedene Ursachen haben.
  • Überprüfen Sie zuerst, ob Sie das Werkstück fest genug eingespannt haben und spannen Sie gegebenenfalls nach.
  • Möglicherweise haben Sie das Sägeblatt falsch auf das Werkstück angesetzt. Vermeiden Sie beim Neuansetzen des Schnittes, wieder an der gleichen Stelle zu sägen, sondern wählen Sie eine neue.
  • Bei zu geringer Spannung kann das Sägeblatt ebenfalls brechen. Hier hilft das Nachspannen des Sägeblattes.
  • Blattbruch kann auch durch zu hohen Schnittdruck verursacht werden – verringern Sie den Schnittdruck.
  • Wenn es zu einem Blattbruch direkt in der Bohrung (Halterung des Sägeblattes im Bügel) kommt, dann liegt das daran, dass das Sägeblatt zu stark gespannt ist. In diesem Fall muss die Blattspannung verringert werden.
  1. Gegen den vorzeitigen Verschleiß des Sägeblattes:
  • Vermeiden Sie zu hohe Schnittgeschwindigkeit bzw. zu hohen Schnittdruck.
  • Sorgen Sie für ausreichende Kühlung des Sägeblattes durch ein geeignetes Kühlmittel.
  1. Wenn Sägezähne ausbrechen, war eventuell die gewählte Zahnteilung zu groß. Sägen Sie in diesem Fall mit einer anderen Teilung weiter. Setzen Sie das Blatt beim Ansägen vorsichtig auf und vermeiden Sie das Ansetzen an einer scharfen Kante.
  1. Sollte die Bügelsägemaschine schräge Schnitte verursachen, dann kann das an einer zu geringen Blattspannung, an einem abgestumpften Sägeblatt oder an einem zu hohen Schnittdruck liegen. Prüfen Sie alle drei Möglichkeiten: Spannen Sie das Blatt nach oder wechseln Sie es aus und überprüfen Sie, ob der Schnittdruck verringert werden sollte.
Slider

Fehler beim Sägen mit Bandsägen

  1. Wenn bei einer Bandsäge die Zähne zu schnell stumpf werden, dann liegt das an einer zu hohen Schnittgeschwindigkeit. Setzen Sie die Geschwindigkeit also herab, um Verschleiß zu vermeiden.
  1. Wenn die Sägezähne beim Trennen von Profilmaterial (z.B. Schienen, Rohre und Spezialprofile aus Metall) ausbrechen, dann achten Sie darauf, ob das Werkstück richtig fest eingespannt ist und ob die Zahnteilung kleiner gewählt werden muss.
  1. Sollten beim Trennen von Vollmaterial (z.B. Stabstahl und Stangenmaterial aus Metall) die Sägezähne ausbrechen, dann kontrollieren Sie ebenfalls, ob das Werkstück fest eingespannt ist und wählen Sie eventuell eine größere Zahnteilung.
  1. Sollte das Sägeband selbst brechen, dann muss die Bandführung nachgestellt bzw. die Führungsrollen erneuert werden.
  1. Wenn das Sägeband beim Sägen zu schwingen beginnt, dann liegt das an einer zu hohen Schnittgeschwindigkeit. Setzen Sie die Geschwindigkeit herab.
  1. Schräge Schnitte bei Bandsägen haben ihre Ursache entweder in der zu groben Zahnung, einem zu hohen Schnittdruck oder einem stumpfen Sägeband. Abhilfe schafft: Die Wahl einer anderen Zahnung, die Herabsetzung des Schnittdrucks bzw. das Einsetzen eines neuen Sägebands.

Fehler beim Arbeiten mit Kreissägen

  1. Wenn ein Kreissägeblatt bricht, dann liegt es entweder am falschen Ansetzen beim Anschnitt oder daran, dass das Sägeblatt stumpf ist. Achten Sie daher unbedingt darauf, dass zu Beginn des Schneidens das Sägeblatt nicht auf dem Material aufliegt. Sollte das Sägeblatt stumpf sein, dann lässt es sich meist nachschärfen.
  1. Sollten beim Kreissägeblatt die Zähne stumpf werden oder sogar ausbrechen, dann kann es daran liegen, dass eine zu feine Zahnteilung gewählt wurde und die Späne nicht abtransportiert werden. In diesem Fall wählen Sie eine gröbere Zahnteilung.
  1. Sollten sich dagegen die Sägezähne im Material festhaken, dann benötigen Sie eine feinere Zahnteilung.
  1. Sägezähne werden schnell stumpf, wenn das richtige Kühlmittel fehlt. Achtung: Bitte immer nur Kühlmittel einsetzen, die für die Maschine geeignet sind.
Slider

Quellen

www.industryarena.com
www.rx8forum.de
www.1-2-do.com/forum

Schreibe einen Kommentar