Heizung | Lüfter

Heizlüfter, Heizstrahler & Heizpaneele

Wenn die Temperatur nicht stimmt, geht die Arbeit weniger leicht von der Hand. Dafür sind unsere handlichen Heizer und Infrarotstrahler eine praktische Lösung. Diese können bequem transportiert und schnell an eine Steckdose angeschlossen werden, um Ihre Werkstatt oder den Arbeitsraum zu heizen.

26 Produkte

  
26 von 26 Ergebnissen angezeigt

Arbeitsräume, Werkstätten und andere Bereiche aufwärmen mit den Heizstrahlern & Heizlüftern von Arbeitsbedarf24

 

Heizstrahler und Heizlüfter bringen innerhalb kürzester Zeit Wärme in einen Raum und können verglichen zu einer fest in einer Räumlichkeit verbauten Heizung flexibel transportiert werden. Auch wo keine andere Heizmöglichkeit besteht, sind die transportablen Heizgeräte eine wunderbare Möglichkeit, im Warmen zu sein bzw. zu arbeiten. Auf dem Markt sind verschiedene Arten erhältlich, wobei man hier jedoch grundlegend in zwei Lager unterteilen kann:

  • Elektroheizer
  • Gasheizer

Heizstrahler und Heizlüfter sind den Elektroheizern zugehörig. Heizstrahler sind zudem auch immer Infrarot-Heizstrahler, da sie mittels Infrarottechnik betrieben werden. Heizlüfter wiederum funktionieren mit Hilfe eines verbauten Ventilators, der kalte Luft ansaugt und nach dem Aufheizen im Inneren auch wieder an den Raum abgibt. Gas-Heizstrahler laufen hingegen mit Hilfe von Erd- oder Propangas.

Alle Varianten werden häufig eingesetzt und erfreuen sich flächendeckend großer Beliebtheit, wobei die Elektroheizer die eindeutig unkomplizierteren, moderneren als auch sichereren Optionen sind. Jede Art weist dabei jedoch bestimmte Vor- und Nachteile auf, die man im Vorfeld eines Kaufes kennen sollte. In der Regel entscheidet auch der Einsatzbereich darüber, welches Gerät die klügere Wahl ist. So oder so geben sie alle innerhalb kürzester Zeit eine wohlige Wärme ab.

 

Wie funktioniert ein Infrarot Heizstrahler?

Die Infrarottechnik lässt sich anhand von Beispielen aus dem Alltag hervorragend veranschaulichen. Die entstehende Infrarotwärme, die ebenfalls unter der Bezeichnung "Strahlungswärme" bekannt ist, ist uns allen bereits von der Sonne geläufig. Nicht nur, dass man den eigenen Körper super aufheizen kann, auch Gegenstände und Gebäude profitieren davon. Arbeitet man beispielsweise an einem wolkenfreien, sonnigen Wintertag auf der Baustelle, so wird einem trotz eventuell vorherrschender Minustemperauren dank der Sonne dennoch warm, da es sich um eine direkte Wärme handelt.

Bei einer Gasheizung muss vergleichsweise zunächst das Wasser in den im Inneren befindlichen Rohren aufgewärmt werden. Die aufgeheizten Rohre geben daraufhin die Wärme an die Luft ab. So schnell, wie die erwärmte Luft aufsteigt, fällt sie während des Abkühlens jedoch auch wieder, bis sie schlussendlich den Boden erreicht. Dort angekommen wird sie wieder erneut erwärmt und der Kreislauf beginnt von vorne. Nicht nur, dass durch diesen Ablauf viel Staub aufgewirbelt wird, auch die Lufttrockenheit nimmt zu.

Ein Heizstrahler geht an dieser Stelle anders vor. Direkt und punktgenau, ist der Infrarot Heizstrahler dazu in der Lage die Hitze genau dort abzugeben, wo sie wirklich benötigt wird. Die Luft wird nicht aufgewirbelt, dennoch gelangt eine angenehme Wärme zum Körper und die Temperatur steigt in der Umgebung schnell an. 

 

Wo können Infrarot Heizstrahler überall eingesetzt werden?

Die meisten Elektro Heizstrahler bzw. Infrarot Strahler weisen einen Tragegriff auf, was bereits erkennen lässt, dass sie speziell für die schnelle, unkomplizierte Mitnahme konzipiert worden sind. Sie überzeugen sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Außenbereich. Egal, ob man ein Heiz-Element für die Werkstatt oder Sitzgruppe im Garten benötigt - angenehme Temperaturen können dank der elektrischen Heizkörper jederzeit sichergestellt werden.

 

Heizlüfter - was ist das?

Nachdem die kalte Umgebungsluft ins Innere des Heizlüfters geleitet wurde, strömt sie an den aufgeheizten Drähten vorbei, die sich am Heizelement befinden. Der verbaute Ventilator gibt im Anschluss darauf die aufgewärmte Luft wieder gleichmäßig an den Raum ab. Viele Modelle besitzen darüber hinaus ein Thermostat, welches die Raumluft überwacht. Wird die zuvor individuell festgelegte Gradzahl erreicht, schaltet sich das Gerät dank der Funktion automatisch ab. Effektiv und sicher hat man so jederzeit ein Gerät parat, welches zuverlässig warme Luft abgibt.

 

Was bedeutet "Konvektorheizung"?

Auch die Konvektorheizung gehört zu den elektrischen Wärmestrahlern, wobei sie verglichen mit einem Infrarotstrahler eine andere Funktionsweise aufweist. Die Direktheizung wird dabei, wie der Name bereits verrät, durch Konvektion betrieben. Die aufgeheizte Luft wird mittels Strömungsbewegungen im Raum verteilt. Durch die spezielle Bauart der Konvektorheizung, können diese Strömungsbewegungen überhaupt erst zustande kommen. Auch der im Inneren des Geräts verborgene Auftriebsschacht trägt dazu bei.

Konvektorheizungen werden größtenteils als Zusatzheizungen eingesetzt, da die flache und leichtfüßige Bauweise dazu einlädt. So werden sie unter anderem in Garagen, Wintergärten oder auch Gartenhütten genutzt. Viele Modelle werden an den Füßen zudem mit Rollen bestückt, damit die Umpositionierung noch leichter vonstattengehen kann.

 

Wie erzeugt ein Gas-Heizer Wärme?

Der Gasheizstrahler wird je nach Modell entweder mit Erd- oder Propangas betrieben, wobei die letztgenannte Option, die mit Abstand gängigere ist. Der im Inneren verbaute Brenner erzeugt während der Nutzung eine Flamme, die wiederum die daraus resultierende Hitze an ein Abstrahlelement abgibt. Über einen Reflektor wird schlussendlich Strahlungswärme abgegeben. Ein Gas-Heizstrahler darf nur an der frischen Luft genutzt werden, da in Räumen das Vergiftungs- und Brandrisiko zu hoch wäre.

 

Wie können Heizlüfter, Gas-Heizer und Co. befestigt werden?

Unabhängig davon, um welche Art es sich handelt, findet man auf dem Markt viele verschiedene Befestigungsweisen vor. Die gängigsten sind dabei:

  • Standfuß
  • Wandbefestigung
  • Deckenbefestigung

Während einige Modelle somit flexibel transportiert und zu verschiedenen Einsatzorten mitgenommen werden können, da sind andere eher zur dauerhaften Nutzung an einem bestimmten Ort angedacht. Je nachdem, wie der Einsatzzweck sich gestaltet, hat man demnach genug Möglichkeiten, um seinen Kauf im Vorfeld dahingehend abzustimmen.

 

Wie sicher sind Heizgeräte?

Das Sicherheitsniveau von fest zu installierenden und mobilen Heizgeräten ist sehr hoch, was auch erklärt, warum sie so oft genutzt werden. Je nach Modell, weisen die Geräte, die Sie auf Arbeitsbedarf24.de kaufen können, beispielsweise die Schutzklassen IP24, IP44 und IP65 auf. Hier ist Ihnen unter anderem ein Schutz vor Staubeintritt, Strahlwasser, allseitigem Spritzwasser oder aber festen Fremdkörpern mit einer Größe über 1 mm garantiert. Dadurch qualifizieren sich die Heizgeräte auch für den Arbeitseinsatz.

 

Weitere hochwertige Geräte auf Arbeitsbedarf24.de

Wissen Sie bereits, welchen Heizstrahler oder Heizlüfter sie erwerben werden? Schauen Sie sich im Anschluss darauf unsere allgemeine Kategorie "Werkzeuge" an. Hier finden Sie unter anderem hochwertige Bohrer, Hämmer und Sägen, sodass Sie Ihre Aufgaben während der Arbeitszeit noch leichter und sicherer erledigen können. Für kalte Arbeitsbereiche finden Sie in unserer Kategorie Winter warme Sachen zum darüber- oder auch darunterziehen.