Thema Sicherheitsgurte: Fragen und Antworten

17.11.2018 12:57

Einem Sicherheitsgurt vertraut man sein Leben an. Dass dieses Konstrukt also bei manchen Menschen ein wenig Skepsis hervorruft, ist kein Wunder. Wir haben darum kurz und knapp drei oft gestellte Fragen zur Arbeit mit Sicherheitsgurten uns angeschaut und geben darauf Antworten.


Ab welcher Höhe muss man beim Arbeiten Sicherheitsgurte tragen?

Die Höhe, ab welcher Sicherungsgurte getragen Sicherungsgurte werden müssen, ist abhängig von den sonstigen Rahmenbedingungen. Vor Arbeitsbeginn ist daher immer eine Gefährdungsbeurteilung zu treffen, bei der die zu ergreifenden Absturzsicherungsmaßnahmen konkret ermittelt werden. Bevor die Sicherheitsgurte zur Anwendung kommen, ist immer zu klären, ob andere Absturzsicherungsmaßnahmen wie Fanggerüste, Schutznetze oder Schutzwände vorrangig genutzt werden können.

Grundsätzlich kann man festhalten, dass Sicherheitsgurte immer getragen werden müssen, wenn sich der Arbeitsplatz an und über Wasser oder anderen festen oder flüssigen Stoffen befindet, in denen man versinken kann.

An freiliegenden Treppenläufen und -absätzen, Wandöffnungen oder Bedienungsständen von Maschinen sind Sicherheitsgurte ab einer Fallhöhe von 1 Meter zu tragen. Bei allen übrigen Arbeitsplätzen und Verkehrswegen gilt die Absturzhöhe von mehr als 2 Metern als ausschlaggebend für die Gurtpflicht.

Sonderfälle sind (1) Verkehrswege und Arbeitsplätze auf Dächern (ab 3 Meter Absturzhöhe), und (2) Arbeiten an Fenstern und das Mauern über die Hand (mehr als 5 Meter Absturzhöhe).


Welche Kräfte muss ein Sicherheitsgurt aushalten?

Der durch europäische Normen vorgegebene maximale Fangstoß beträgt 6 kN. Das ist die Kraft, die im Falle eines Falles gerade noch keine Verletzungen von außen hervorruft. Es ist jedoch nicht die Kraft, welche den Gurt zum Reißen bringt.

Auf allen Sicherheitsgurten sind die maximalen Belastungswerte angegeben. Im Alltag benutzen wir für den Begriff “Gewicht” gerne die (hier falsche) Maßeinheit Kilogramm (das Maß für Masse). Richtig wäre jedoch die Einheit Newton. Für die Umrechnung (auf der Erde) gilt: die Masse von 1 kg hat ein Gewicht von 9,81 N.

Um es zu vereinfachen, kann man den auf dem Gurt angegebenen maximalen Wert mit 100 multiplizieren. 16 kN sind dann ca. 1600 kg oder 1,6 t.


Wann reißt ein Sicherheitsgurt?

Grundsätzlich sollte ein Sicherheitsgurt niemals reißen. Wenn die auf den Gurt wirkenden Kräfte den angegebenen maximalen Belastungswert erheblich überschreiten, kann der Gurt natürlich reißen. Durch eine falsche Lagerung und schädliche Einflüsse durch z.B. Öl, Säure, Laugen oder Putzmittel wird die Haltbarkeit von Sicherheitsgurten ebenfalls stark negativ beeinflusst.

Daher ist unbedingt darauf zu achten, dass die Gurte trocken gelagert werden und geschützt sind vor schädigenden Einflüssen. Auch einer Erwärmung über 60° C, starker Sonneneinstrahlung und Funkenflug dürfen sie nicht ausgesetzt werden.

Ein weiterer Grund könnte auch Materialschwäche sein. Die Gebrauchsdauer von Sicherheitsgurten hängt von den jeweiligen Einsatzbedingungen ab. Jeder Gurt ist mit einem Typenschild versehen, auf welches das Baujahr aufgedruckt ist. Laut BGR 198 beträgt die Gebrauchsdauer für Gurte rund 6-8 Jahre. Nach Ablauf der Gebrauchsdauer sind die Sicherheitsgurte aus dem Verkehr zu ziehen. Diese Zeiträume gelten übrigens auch für nicht genutzte Sicherheitsgurte.

Suchen Sie nach der passenden Absturzsicherung?
Zu unseren Produkten

Quellen

www.ew.bgetem.de
www.publikationen.dguv.de
www.beuth.de
www.bergundsteigen.at


Kommentar eingeben